Zahnarztpraxen im Wandel - Erfolgsfaktoren in Zeiten der Digitalisierung.

Herr Rötger vereint Expertise, jahrzehntelange Erfahrung und Innovation im Dentalmarkt und ist damit ein führender Partner für Zahnärzt:innen und begleitet diese auf Ihrem Weg zu noch mehr Praxiserfolg. Mit seinem Unternehmen Rötger Consult, unterstützt er Sie bei der Entwicklung effizienter Praxisstrukturen, der Neugewinnung von Mitarbeitern und der Praxis Positionierung im sich wandelnden Gesundheitsmarkt. Wir haben mit Herrn Andreas Rötger, Inhaber der Rötger Unternehmensgruppe und Mitinhaber der greendent GmbH und langjähriger Gesellschafter der MEDENTCON GmbH, gesprochen, um zu erfahren, wie der digitale und ökologische Wandel in laufenden Zahnarztpraxen gelingt und wie Zahnmediziner:innen Ihre Praxis im Wandel der Zeit nicht nur stabil halten, sondern sogar weiter ausbauen können. 

Was hat Sie vor über 20 Jahren zu dem Entschluss bewegt, den zahnmedizinischen Sektor zu unterstützen und Netzwerke ausbauen zu wollen?

Zu diesem Zeitpunkt war ich in der Geschäftsleitung der Fa. solutio, als diese noch ganz am Anfang stand.

Schon damals war mir bewusst, dass die Digitalisierung in der dentalen Medizin einer der Erfolgsfaktoren für effiziente und wirtschaftlich erfolgreiche Praxen in der Zukunft sein wird. Dieser Trend hat sich seit damals noch verstärkt.

Eine Person allein, kann den Notwendigen Spezialisierungsgrad nicht leisten. In der Rötger Consult, können wir auf Spezialisten aus allen digitalen Bereichen der Zahnmedizin incl. der modernsten CAD CAM zugreifen.

Ein breites Spezialisten-Netzwerk ist unabdingbar für den Erfolg in der Zusammenarbeit mit unseren Kunden.   

Wie würden Sie den Wandel in der Zahnmedizin, in den letzten 30 Jahren, in 5 Sätzen beschreiben? Was sind die Top-3 Pain-Points, mit denen Zahnarztpraxen aktuell konfrontiert sind und haben sich diese, in den letzten Jahrzehnten geändert?

Die Schmerzpunkte der Praxisinhaber:innen haben sich grundlegend verschoben.

Früher hat das Thema Personal eine eher untergeordnete Rolle gespielt, heute steht es in Vordergrund und nimmt deshalb auch in der Beratung unter anderem eine tragende Rolle ein.

Administration war früher ein beherrschbares Thema. Heute ufert es zunehmend aus und stellt Praxen vor wirkliche Herausforderungen.

Hier sind prozessoptimierte Strukturen notwendig, um dieses Thema so effizient wie möglich abzuarbeiten. Die Behandler:innen sollten sich zu 100 % Ihrer Zeit den Patienten widmen können und die wertvolle Zeit nicht am Schreibtisch verbringen.

Last but not least das Thema Umsatz und Rendite.

Früher hat man als Zahnarzt:in einfach Patienten behandelt. Sowohl die Honorare, als auch die Qualität und Quantität der Patienten, werden heutzutage aber zunehmend durch PR und Marketing bestimmt. Wer sich hier nicht professionell positioniert, gerät schnell ins Hintertreffen. Prozessoptimierte Praxis- und Behandlungsabläufe, eine automatisierte Administration und ein motiviertes Praxisteam sind zusammen mit einem effektiven Marketing die heutigen Erfolgsfaktoren in der Zahnarztpraxis.

Wo sehen Sie aktuell noch dringlichen Handlungsbedarf in Zahnarztpraxen?

Viele Praxisinhaber:innen sehen ein Coaching oder eine Beratung durch externe Spezialisten als Zeit und Geldverschwendung an. Mit dem richtigen Partner an Ihrer Seite, lösen sich viele der bereits beschriebenen Pain Points in Luft auf und der Beruf macht wieder Spaß und führt zur wirtschaftlichen Freiheit.

Den richtigen Partner im Bereich Banking an der Seite zu haben, ist ein extrem wichtiger Punkt. Ob Kauf einer Praxis, oder die Finanzierung einer Praxiserweiterung, die Profis im Bereich Banking haben einen nicht unwesentlichen Anteil daran, den Return of Invest so schnell wie möglich zu erreichen und sich auf mehr auf die Praxis und seine Patienten konzentrieren zu können.

Was können Sie Zahnmediziner:innen in Bezug auf den digitalen Wandel mit auf dem Weg geben und wie stellt sich eine Zahnarztpraxis optimal in puncto Digitalisierung auf?

Nicht gleich dem Mainstream hinterherlaufen und kaufen, was alle kaufen, sondern genau überlegen, welche Spezialisierung man ausbilden möchte und darauf abgestimmt eine zukunftsfähige Gesamtlösung erarbeiten.

Hat man sich entschieden, ist Training und Schulung für das gesamte Team wichtig.

Was sind Ihre Top 3 Erfolgs-Tipps für Zahnmediziner:innen?

Tipp 1:

Befreien Sie sich von administrativen Arbeiten. Das kann man heutzutage automatisieren. Dann macht Praxis auch wieder Spaß. 

Tipp2:

Ihre Mitarbeiter:innen sind Ihr wertvollstes Kapital. Sie selbst sind ausschlaggebend dafür, ob dieses Kapital motiviert und engagiert ist, oder ob Dienst nach Vorschrift gemacht wird.

 Tipp3:

Ein Coach macht Sie und Ihre Praxis erfolgreicher und entspannter. Arbeiten Sie nicht nur in Ihrer Praxis, sondern auch an Ihrer Praxis. Zahnmedizin kann immer noch erfüllend sein und Spaß machen.

Haben Sie Fragen zur Praxisoptimierung oder zu einer Praxis-Beratung im Allgemeinen? Unser Partner meDentcon – DIE DENTAL EXPERTEN – betreut Zahnarztpraxen im deutschsprachigen Raum und beantwortet Ihnen gern ihre Fragen. 

Andreas Rötger

meDentcon, Gründer & Geschäftsführer

JRehbehn
Author: JRehbehn

©2022 CURE Digital Finance GmbH - CURE Banking   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Nutzungsbedingungen

Sie machen das Leben von Praxisinhabern leichter?

Platzieren Sie Ihr Unternehmen und Services auf dem CURE Marktplatz und erhöhen Sie Sichtbarkeit und Reputation durch Bewertungen von echten Nutzerinnen und Nutzern.

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account